Seiten

Sonntag, 15. Januar 2017

Mitteldecke gequiltet

Da sind sie ja wieder... die Hühner-Stoffe :-)  Viele kennen schon das Drama mit den nie enden wollenden El Gallo Stoffen von Moda, von denen ich mir mal ein riesiges Fat Quarter Paket gegönnt hatte. Seit dem verfolgen mich die Hühner irgendwie...

Nun denn, die Mitteldecke für meinen Küchentisch ist fertig!


Das Patchworkmuster ist mit den Schablonen "Kaleidoskop B" gemacht, guckst du HIER *klick*


Ich habe ein sehr dünnes Vlies verwendet und verstürzt, heute habe ich es endlich fertig gequiltet:




Ich habe wieder Master Piece Garn verwendet von Nana, lief super problemlos, das mag ich!

Soderle, dann guck ich mal was ich noch alles in der UFO-Kiste finde....

Sonntag, 8. Januar 2017

Eine kleine Decke für mich

Ich bin ja leider eine Frostbeule, friere also sehr schnell. Beim Nähtreffen in Plön hatte ich ständig kalte Beine. Für den Oberkörper hatte ich ja gesorgt, aber lange Unterhosen hatte ich nicht dabei.
Susanne hatte glücklicherweise einen kleinen Quilt im Auto, der hat mich gerettet. Seit dem möchte ich einen kleinen Quilt für die Beine, wenn mir beim Nähen kalt wird.
Jaaaaa ich find's auch lustig und muss auch an Oma im Rollstuhl denken *kicher*  So weit bin ich zwar noch nicht, aber die Decke gönne ich mir trotzdem!

Beim Sichten meiner UFOs neulich ist mir ein Top in die Hande gefallen, das ich vor langer Zeit mal gemacht habe nach einer Anleitung aus einem craftsy Video. Ich hatte lange suchen müssen, bis ich endlich so viele Fat Quarter in passendem Bordeaux-Rot zusammen hatte. Und am Ende hatte ich ein Top, das viiieeeel zu klein war. Da hatte ich nicht nachgedacht, bzw. gar nicht drauf geachtet, wie groß das Teil am Ende wird. Die Enttäuschung war groß, das Top landete in der Kiste, und wurde nun wieder entdeckt. Und jetzt passte es ja auch ganz prima in meinen Plan, denn auch wenn sie ein klein wenig breiter hätte sein können, ist die Größe so nun doch ok für mein Deckchen. Und ein UFO weniger :)

Unser monatliches Nähtreffen wurde gestern leider durch Eisglätte sabotiert. Nicole hatte es vor dem Wetterdrama noch zu mir geschafft, aber die anderen Mädels sind viel weiter weg und es wäre einfach zu gefährlich gewesen. So waren wir also nur zu zweit, haben aber trotzdem das beste draus gemacht.
Ich wollte ja nun mein Deckchen quilten...

Ich quilte gerne Federn und wollte nochmal einige Varianten ausprobieren, bzw. auch das Quilten an sich nochmal etwas üben/testen in unterschiedlichen Richtungen. So ist die Decke nun mit mit einer kuscheligen Rückseite versehen, mit unterschiedlichen Federn verziert, und sogar das Binding habe ich dran - dieses Mal aber mit der Maschine angenäht, sonst hätte die Decke wohl wieder monatelang herum gelegen:




Die Farben vom ersten Bild stimmen, bei den anderen beiden habe ich leider bei der Bearbeitung nicht den richtigen Farbton getroffen. Da ich Bilder leider noch auf einem anderen Notebook bearbeiten muss, bin dazu jetzt aber schon wieder zu faul, ihr müsst nun mit dem pink-lila-Stich leben ;-)

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Ein UFO weniger... oder mehr

Wieviele UFOs habt ihr so? Ich habe festgestellt, dass ich inzwischen zu viele habe. Dabei war es anfangs noch ein guter Plan, denn ich habe nicht jeden Tag Lust auf die gleichen Dinge.
Manchmal komme ich nicht recht zur Ruhe, will nicht viel nachdenken, sondern einfach nur brrrrrrrrr brrrrrrrrrrrr gerade Nähte nähen und ordentlich was wegschaffen. An anderen Tagen langweilt mich sowas viel zu sehr, da möchte ich lieber konzentriert Rundungen nähen, kann auch eine Naht öfter wieder auftrennen und immer wieder neu nähen bis sie passt. Wieder an anderen Tagen mag ich eigentlich gar nicht nähen, sondern möchte einfach nur quilten.
Also ist es doch gar nicht schlecht, wenn UFOs in unterschiedlichen Status hat und dann ganz nach Bedarf das Passende wieder hervor kramt.
Als ich das erste Mal eines meiner UFOs aus dem Schrank holte feststellte, dass ich es überhaupt nicht mehr mag, irgendwie schon an den Stoffen satt gesehen, gar nicht mehr so schön, das Muster irgendwie auch schon zu lange beackert, da wurden meine UFOs langsam zu einer Belastung. Sie müssen fertig werden!

Heute ist dieses Top fertig geworden:





Ein UFO weniger...
....auf der Patchworkseite. Bei den Quilt-UFOs ist dieses nun hinzu gekommen und wartet auf die passende Idee.

UFOs sind übrigens auch gerade ein Thema im Forum der Patchwork-Gilde!

Und wie sieht es bei euch aus mit UFOs?

Sonntag, 4. Dezember 2016

Lasagne gequiltet

Nicole hat einen tollen Lasagne-Quilt genäht und ich durfte ihn quilten.
 Auf den hellen Streifen habe ich mit SoFine eine Feder gequiltet, die bunten Streifen bekamen Schnörkel als Flächenmuster mit Fantastico. Beide Garne von Nana.





Die Rückseite ist ein superflauschigweiches Kunstfell. Das muss ich mir merken, das fühlt sich einfach klasse an!

Montag, 21. November 2016

Flying Geese für die Wand

Irgendwie hatte ich plötzlich das Bedürfnis, mich mit Dreiecken auszutoben. Da war ja schon der Wandquilt aus lauter Resten, und dann ist dieser hier noch entstanden:



Auch hier war wieder ein Bild aus dem Netz der Ideengeber.
Gequiltet habe ich freihand Schnörkel über die ganze Fläche, nur die Dreiecke habe ich zuvor extra umrandet mithilfe eines Quiltlineals, das ist dann ja super easy.

Dienstag, 15. November 2016

Workshop für "ruler work"

Eigentlich wollte ich die letzten Tage noch einiges gepostet haben, aber wenn ich am richtigen Rechner sitze habe ich die Bilder nicht, und wenn ich den Rechner habe der die Bilder mal laden könnte, habe ich gerade anderes zu tun... nun ja...

Deswegen schiebe ich nun auf die Schnelle eine Info ein:

Am 10.12.2016 können Kurzentschlossene noch beim ruler work Workshop mitmachen, der bei mir in 21279 Hollenstedt von 14 bis 18 Uhr statt findet.
Dieser Workshop ist für alle, die sich neu an dieser Technik versuchen wollen. Du musst keinerlei Quiltkenntnisse besitzen, solltest aber deine Nähmaschine beherrschen.
Der Workshop findet in kleiner Gruppe mit bis zu sechs Personen statt. Du solltest deine Nähmaschine und einen passenden Ansatztisch mitbringen.

Weitere Informationen bekommt ihr per eMail (bianca ät eingebrannt.de)

Einen weiteren Termin habe ich noch: 14. Januar 2017, 14 - 18 Uhr

Sonntag, 6. November 2016

Nähtreffen und Workshop "ruler work"

Viiiieeeel zu tun hatte ich die letzten Wochen - und nicht viel Lust zu schreiben.
Das Nähwochenende in Plön war wieder super schön und ging zu schnell vorbei. Wir hatten viel viel Spaß und natürlich haben wir auch fleißig genäht.

Bei meiner Planung, welche Projekte ich so machen möchte, war ich ich total auf Dreiecke fixiert. Für einen Quilt konnte immerhin zuschneiden und ein wenig nähen, der Rest muss zuhause erledigt werden, weil es leider nicht ohne Designwand geht.
Aber ich habe meinen Wandquilt fertig bekommen, den ich zuhause schon begonnen hatte. Ein tolles Projekt, wenn man nicht so viel Platz zur Verfügung hat! Ein beherzter Griff in die Schnippel-Kiste, dazu einfachen weißen Stoff, da ist man eine Weile mit beschäftigt:





Die Idee ist nicht auf meinem Mist gewachsen, das habe ich mal wieder auf pinterest entdeckt. Verarbeitet habe ich hauptsächlich fremde Schnippel *g*
Dazugelernt habe ich dabei auch, ich habe nämlich leider mit farblosem Garn gequiltet, weil ich mich bei den vielen Farben nicht entscheiden konnte. Dummerweise sieht man die Federn aber nun nicht



Ich hätte euch gerne die Rückseite gezeigt, aber der Quilt ist zum Fototermin bereits fest an die Wand getackert gewesen.

Einige Tage nach Plön ging es dann nach Fulda zum Patchwork-Treffen. Auch hier habe ich mich wieder sauwohl gefühlt, genäht bis spät in die Nacht, viel gelacht und viel geschnackt.
Unbedingt fertig bekommen musste ich einen Untersetzer:






Danach habe ich mich wieder mit Dreiecken beschäftigt, aber dazu ein anderes Mal mehr, ich bin leider nicht fertig geworden.

Richtig toll war der Workshop zum Thema "ruler work"! Es gab einige Interessierte, denen ich Grundlagen zum linealbasierten Quilten vermitteln durfte. Ausprobieren durfte jeder an meiner Pfaff oder auch an der eigenen Maschine. So manche glaubten, an ihre Maschine würde das spezielle Füßchen nicht passen, aber letztlich haben wir immer einen passenden Fuß gefunden! Maschinen vieler Fabrikate, neue, sehr alte, mit viel Technik oder ohne, ganz egal, unter den 4 Größen des Universal-Füßchens ist immer eine passende Größe dabei.
Erstaunt habe ich beobachten dürfen, wie locker die Teilnehmerinnen sich an die Maschine setzten und mit den Schablonen quilteten, als hätten sie das schon öfter gemacht. Selbst diejenigen, die sich bisher nicht ans Freihandquilten getraut hatten und deswegen meinten, sie könnten nun womöglich nicht mit Linealen quilten: total super! Rangesetzt und losgequiltet, ich bin immernoch ganz begeistert!

Jetzt ist es wieder ganz schön einsam an meiner Nähmaschine, aber zum Glück ist nächste Woche ja wieder unser kleines Nähtreffen bei mir zuhause!